Stiftung Jürg Ammann


In Erinnerung an den Arzt Jürg Ammann, der wenige Wochen nach seinem zweiten Einsatz mit dem Swiss Surgical Teams in der Mongolei unerwartet an einem Herzversagen verstarb, gründeten die Schweizer Sektion des Collège International de Chirurgiens und die Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie im Jahre 2001 eine Stiftung mit dem Ziel, die medizinische Versorgung in Schwellen- und Entwicklungsländern zu verbessern.

Stiftungsratsmitglieder sind jeweils Vertreter dieser Gesellschaften sowie Mitglieder der Familie Ammann. Zur Zeit finanziert die Stiftung Jürg Ammann ausschliesslich die Aktivitäten des Swiss Surgical Teams.

Jürg Ammann war einer der Mitbegründer des Swiss Surgical Teams.

Während seiner mehr als zwanzigjährigen Tätigkeit als chirurgischer Chefarzt am Kantonsspital Münsterlingen TG setzte sich Jürg Ammann karitativ im In- und Ausland ein und war medizinpolitisch als Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie, als Präsident der Union Schweizerischer Chirurgischer Gesellschaften sowie als Präsident der Vereinigung operativ-invasiver Fachgesellschaften (FMS) aktiv.

Stiftungsrat der Jürg Ammann Stiftung (per Januar 2017)

Prof. Dr. med. Ralph Alexander Schmid Präsident
Frau Katrin Schär Quästorin
Dr. med. Barbara Nüesch Familienvertreter
Dr. med. André Rotzer Präsident SST
Dr. med. Jörg Wydler Vice-Präsident SST
Dr. med. Jürg Bärtschi Vorstandsmitglied SST
Dr. Nicklaus Zaugg Rechtsvertreter
Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie ex officio
Präsident des Collège Internationale des Chirurgiens ex officio

Ehrenmitglied: Prof. Dr. med. Paul Hahnloser

 

Gründungsmitglieder ( Stiftungsrat ) der Jürg Ammann Stiftung im April 2001

Prof. Dr. med. Paul Hahnloser Präsident
Dr. med. Jean-Francois Schmid Vize-Präsident
Dr. med. Pierre Tschantz Quästor
Dr. med. Barbara Nüesch Familienvertreter
Dr. med. Jean-Charles Biaggi Vertreter der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie
Dr. med. Peter Aeberhard  Stipendiaten